Mittelzimmer.

Weil es so vieles zu erzählen gibt.

Feierabend

„Man braucht ja nicht immer einen Toast zum Trinken.“ Freitagabend, Bier im Glas, wortgewandte Freundin gegenüber.

Advertisements

Neuer Wind

Manchmal sind es diese Momente: Sommerabend, seichtes Licht, offene Balkontür und die Knef, wie sie vom Tapetenwechsel singt, vom Wind. Und plötzlich weht ein Lüftchen ins Zimmer.

Zitat des Tages

„I’m serious as cancer when I say rhythm is a dancer“

Snap – Rythm is a dancer

Post für dich

Heute, ein Dienstag, war ein nicht ganz so beschissener Tag wie gestern, aber immer noch suboptimal. Unproduktiv träfe es nicht ganz, ich habe drei Überweisungen erledigt, zwei Arzttermine organisiert und eine Arbeitsmail geschrieben. Und den Rest des Tages? Zehn Folgen Sex and the City, viel Google und Youtube, ein Facebookchat ohne Antwort. Abends dann der Tiefpunkt. Krise. Ich rief Fiona an, mit der ich seit zehn Jahren befreundet bin. Fiona war gerade auf dem Sprung zum Gitarrenunterricht und danach hatte sie noch Yoga. „Klar, alles gut, wollte nur mal ein bisschen quatschen. Nee, läuft super“, sprach ins Telefon. Irgendetwas läuft schief. Und das eindeutig bei mir.

Ich saß an meinem Schreibtisch und fing an, aufzuräumen. Dabei fand ich eine Postkarte in schwarzweiß, ein Motiv aus Paris darauf, und eine bunte Geburtstagskarte. Darauf stand: „Liebe Saskia, zu Deinem Geburtstag und für dein neues Lebensjahr wünsche ich Dir: Willensstärke, Durchhaltevermögen, Fröhlichkeit, Neugier, Zuversicht. Glaube an Dich und Deine Ziele!“ Die Karte war von mir an mich. Geschrieben vor einem Jahr. Unter dem Text stand eine Liste mit Zielen, die ich noch erreichen wollte. Von sechs Punkten hatte ich nur zwei nicht erledigt. Einer davon ist eine weitere Reise nach China. Zwar habe ich heute den Tag vertrödelt und gestern auch, aber hey: wenigstens nicht die kompletten letzten zwölf Monate. Nur zum Yoga gehe ich immer noch nicht. geschrieben am 28.02.2013

Zitat des Tages

„Stillstand ist Ruhestand“.

Sagte ein Starfriseur zu mir beim Telefoninterview. Ein Getriebener, so wie wir alle, die Angst haben vor dem Stillstand, der eintritt, sobald wir uns zufrieden zurück lehnen. Das hält in Bewegung.

Einfach perfekt

Ich bin eine Musterschülerin. Vor dem Zahnarzttermin putze ich mir gründlich die Zähne und benutze Zahnseide. Vor dem Frsieurbesuch wasche ich mir die Haare. Vor der Pediküre bearbeite ich meine Hornhaut besonders intensiv. Vielleicht sollte ich eine Putzfrau einstellen. Dann würde ich die Wohnung immer besonders schön aufräumen und noch schnell durchwischen, bevor sie kommt.

Zufriedenheit

Manchmal muss man zurück blicken, um nach vorne zu schauen. Wärst du nicht vor einem Jahr gestorben, du würdest mich jetzt mit diesem Gesichtsausdruck anschauen: bisschen genervt, bisschen schmunzelnd. Und sagen: mach diese traurige Musik aus und hör auf, dich ins Leid hinein zu steigern. Aber dann, nachdem ich gesagt hätte, dass man manchmal eben […]

Bäume

Die Bäume wehen im Wind, die Blätter zuckeln, der ganze Stamm ist in Bewegung. Ich sitze am Fenster, regungslos.

Vom Wahnsinn drinnen und draußen